Browsing All Posts published on »November, 2010«

November 27, 2010

0

Es klang feucht und es roch kühl. Es schmeckte einsam und es fühlte sich bitter an. Meine Gedanken kreisten sich, mein Inneres betäubt, so verlor ich den Faden der verbundenen Worte, durchmischte sie, ergriff sie, verschlang sie.   Advertisements

November 25, 2010

0

Kalibim beni koriyordu. Icim kara kara oldugu halde, kirmizi dudakboyayi alirdim, böyle bir yüzümü boyardim. Saklardim kendimi bu kalibin altinda. Zor olan onu bilmekdi. Baskalari bana söylemiyordu. Öyle olsaydi, parmaklarimla kulaklarimi tikardim, dinlemezlikdem giderdim  

November 25, 2010

0

Meine Seele war mit Zucker wie Schnee bedeckt. Ich lockte kleine Kinder an, die sich an dem Bild erfreuten, es jedoch gleichzeitig zertraten, indem sie es betraten. Und gleichzeitig waren es Wespen, die an meiner Silhouette entlang Zucker fraßen. Das Haus meiner Seele löste sich auf, doch war ich selbst nicht die böse Märchenfigur, die […]

20.11. null uhr elf. Das Verhältnis zur Zeit.

November 24, 2010

0

Ich schlief so viel ich konnte, sodass es schmerzte, denn diese Tage waren so leer. Es waren keine Tage, die Schlaf brauchten, denn der Schlaf raubte das letzte Etwas, das noch in mir war. Zwischendrin erkundigte ich mich nach dem Datum. Die Zeit verging, und ich war ihr machtlos ausgesetzt. Ich sah Zahlen und bei […]

Mach mir schöne Worte

November 23, 2010

0

  Denke daran, dass das Papier sich nicht mitteilen kann. Weder hat es eine Stimme, die erhört werden könnte, weder ein Tintenfass, um zu schreiben oder malen, noch einen Körper, um tanzend zu zeigen, welche Gefühle die Worte seiner Gedanken füllen.   Stell dir also vor, dass auf jedem unbeschriebenem Blatt Papier „Mach mir schöne […]

ist mir heute mal wieder so aufgefallen….

November 21, 2010

0

Einen Wasserhahn, der die ganze Nacht über tropfte und tropfte, konnte man reparieren. Doch konnte man das auch einen Menschen, nachdem man es benutzt hatte? Heute wollte man nicht einmal mehr einen kaputten Wasserhahn reparieren. Man schmiss ihn in die Ecke, kaufte sich ganz ignorant, ganz unbedacht, einen Neuen. Wurden Menschen zu Produkten oder waren […]

November 18, 2010

0

Hani esrar diye birsey vardi ya, herkes sakin, aman derdi, tam ona yaklasdim, nasil desem, sanki o bana yaklasdi. Isteyerek bana kondu. Sözleri saklayarak beni, titredigim halde, gözetliyordu. Sözsüz günler gecti, ve Sagirlik beni tutu.